Hoval Weihnachtsfeier 09.12.2015

Die Hoval Weihnachtsfeier Max Munich Bowling

2016-01-12_16-34-20.jpg

„18:45 Uhr. Schau an, wir sind ja genau rechtzeitig gekommen“ bemerken meine Kollegin und ich, als wir auf dem Weg ins Max Munich Bowling, am 09.12.2015, zur Weihnachtsfeier der Hoval GmbH sind. Frau Hagenreiner hat mich von der SBahn abgeholt. Nun betreten wir die Bowlinghalle im 1.Stock nach einer kurzen Treppe. Wir öffnen die Tür und als wir eintreten, tauchen wir in eine Bowling Welt ein, die einen freundlich empfängt. Eine gesunde Mischung aus frisch duftendem Essen, die Gespräche der anderen Gäste was im Endeffekt in einem großen Gemurmel endet. Im Hintergrund Musik, die aus den Boxen klingt, was dem Ganzen eine gemütliche Wirkung verleiht.

 

Die Zettel werden gezogen !

Max Munich Bowling Rezeption

Gleich beim Eingang ist eine große beleuchtete Rezeption, gefolgt von einer gemütlichen Bar dahinter, wo die Mitarbeiter von dort aus fleißig durch die Gegend eilen. Ich lasse meinen Blick durch den Raum schweifen  und entdecke schon einige Kollegen, sowie auch andere Gäste die bereits mitten in einer Partie stecken. Die speziellen Schuhe kann man sich ganz einfach bei einem Regal an der Wand herausnehmen. Anschließend geht’s zu den Arbeitskollegen.  Auf die Stehtische zwischen jeweils zwei Teams werden kleine Fingerfood Platten mit verschiedenen Saucen serviert, Getränke zum Bestellen. Für die Fairness werden Namenszettel gezogen und man wird einem Team zugeteilt. Mit seinem Team spielt man gegen die anderen Teams. Anhand der summierten Endergebnisse wird sich somit ein Gewinnerteam heraus stellen.

Die Kugel rollt !

Gruppenfoto Weihnachtsfeier

Es sind 12 Bahnen auf  Hoval nebeneinander reserviert. Die Kugeln liegen bereit auf der dafür vorgesehenen Halterung und das Spiel kommt ins Rollen. Christina Takama, wertgeschätzte Kollegin,  hinter der Kamera und fleißig am Bilder schießen. Die Atmosphäre ist ein fröhliches Miteinander. Man hat die Zeit sich mit den Kollegen zu unterhalten über private Angelegenheiten  und die Gelegenheit Geschichten zu lauschen, die sonst nicht im Alltag vorkommen. Nach gut zwei Stunden ist der Großteil mit beiden Spielen durch.

Abendessen & Programm

Gruppenfoto_7_1600x900

Anschließend gibt es ein Abendessen im 1.Stock. Über eine Treppe geht es hinauf, vorbei an einer kleinen sauberen Ausschenke. Kurz danach führt der Weg in einen etwas größerem Raum, dort stehen schon vorbereitet mehrere gedeckte Tische mit einem großen Buffet und einer kleinen Pyramide aus kleinen roten Schachteln, die gibt es aber leider erst am Ende. „Das Buffet ist eröffnet“ damit gibt Herr Allgäuer, der Geschäftsführer Heiztechnik, das Startsignal. Nach einem erholendem Abendessen beginnt eine besondere Runde. Diejenigen die in letzter Zeit zu dem Unternehmen neu dazugekommen sind, dürfen sich vorstellen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, z.B. ein Gedicht, ein Lied oder sich vorstellen. Vor der versammelten Mannschaft. Nach zahlreichen Vorstellungen und einer in Erinnerung bleibenden Gesangseinlage, folgt finalement die Siegerehrung.

Mit Glück kann ich behaupten, dass mein Team Platz Nummer 3 geholt hat. Es ist ein sagenumwobener Autoeiskratzer mit eingebautem Wischer. Platz 2: ein mobiler Akku und Platz 1: eine Bluetooth Musikbox. Von der beeindruckenden roten Pyramide hat jeder Mitarbeiter eine Schachtel bekommen. Inhalt: ein beheizbares Körnerkissen. Nach dieser frühzeitigen reichen Bescherung gibt es noch weihnachtliche Abschlussworte von Herrn Allgäuer und es löst sich langsam auf.

Philipp Westermann, 2. Lehrjahr Kaufmann für Büromanagement.